Antennen

Durch eine externe WLAN-Antenne lassen sich bei vielen Accesspoints und WLAN-Routern die Reichweite des Netzwerks und auch die Signalqualität deutlich erhöhen. Gleichzeitig steigt dadurch natürlich in den meisten Fällen auch der Datendurchsatz. Durch den Einsatz von Rundstrahlern kann man leicht große Flächen abdecken oder aber man setzt eine Richtfunk-Antenne ein, um z.B. einen mehrere Kilometer entfernten WLAN-Accesspoint besser erreichen zu können.

Der Abstrahlungswinkel einer Antenne gibt an, welchen Winkel eine Antenne "ausleuchtet", also in welchem Bereich die Antenne eine Funkverbindung ermöglicht bzw. in welchem Bereich der Antennengewinn besonder groß ist. Ein Rundstrahler strahlt wie der Name schon sagt 360 Grad aus. Andere Antennenformen sind z.B. Sektorstrahler, welche einen gewissen Winkel (z.b. 45 Grad) ausstrahlen, oder Richtantennnen welche in der Regel zwischen 5 und 10 Grad ausstrahlen und daher sehr genau ausgerichtet werden müssen.

Antennen kann man schon relativ günstig kaufen oder man macht sie selber:

Pringles-Antenne


Links zu diesem Thema findet man bei google.de
oder hier, die original Bauanleitung der Prinles-Yagi-Antenne!