Anleitung zum WarDriven

Hier mal eine kleine Anleiung, wie man ein "open Node" Netz aufspührt und es für sich nutzen kann:


Ausrüstung


Ablauf

Zunächst sucht man mit dem Progamm NetStumbler einen entsprechenden AccessPoint (AP). Dieses Programm ist wohl zurzeit erste Wahl. Findet mann einen AP macht sich der NetStumbler bemerkbar. Einerseits verfärben sich die Kreise in der Grafik und es wird zum Zweiten ein arkustisches Signal (MIDI-Töne) in verschiedenen Lautstärken, je nach Signalstärke, zu hören sein. Bei einer Suche mit dem Auto wäre ein Kopfhörer von Vorteil, da man nicht ständig auf den Bildschirm schauen muss.


NetStumbler

Anhand dieses Bildes lässt sich nun die Signalstärke (Kreis: grün=sehr gut; grau=kein Empfang), die MAC (Media Access Control)(kann nochmal wichtig sein)und der Name des Netzwerkes (SSID) erkennen. Ist im Kreis ein Schloß-Symbol, wird die WEP-Verschlüsselung genutzt, welche aber auch geknackt werden kann.
Eine weitere Ansicht des NetStumblers ist die Grafik der Signalstärke.


Wenn man ein GPS-System gemeinsam mit dem NetStumbler einsetzt, kann man die gefundenen APīs gleich in einer Karte vermerken. Ein späteres Auffinden der Netze ist also kein Thema mehr. Die Software dazu heißt Stumbverter und ermöglicht die Daten auf beliebige Karten zu übertragen. Karten gibt es unter: nodedb.com.


Frankfurt

Als nächter Schritt kann die IP-Adresse geprüft werden. Dazu Dos-Box aufrufen (cmd) und den Befehl "ipconfig" eingeben. Man sollte per DHCP eine IP bekommen haben.

Jetzt noch dem Browser aufrufen und ....

Hat man keine IP bekommen oder ist die WEP-Verschlüsselung aktiv, muss man einwenig in die Trickkiste greifen. Die Programme die man benötigt, findet man hier.

Viel Spaß!!